DAM (Discipline of Authentic Movement) ist eine achtsame Bewegungspraxis, die uns einlädt, unseren eigenen inneren Reichtum, unsere inneren Welten durch den Körper zu erleben und zu erfahren. Wir begegnen dabei Vertrautem, aber auch bis dahin unbekannten Räumen, spüren und horchen nach innen. Ungesehenes darf auftauchen, Verborgenes verborgen bleiben. Unterstützt durch geschlossene Augen, die unser Nachinnenkommen begleiten, entfalten sich Bewegungen, Stimmungen, Gefühle, energetische Erfahrungen aus einem Raum der Stille.
Im Anschluss an eine Bewegungsphase wird das Erlebte möglichst nahe an der eigenen Wahrnehmung angesprochen. Erlebte Inhalte werden ins Bewusstsein und in lebensgeschichtliche Zusammenhänge gebracht und integriert. Dieser Prozess geschieht in einer wohlwollenden und achtsamen Haltung, wodurch dem „wissenden“ Körper Raum gegeben wird. Das Setting bildet einen sicheren Rahmen für diese Arbeit.
Die Grundform dieser Praxis erscheint einfach, ihr Potential an Erfahrungen ist tiefgehend und weitreichend.
Authentic Movement wurde ursprünglich in den USA von der Tanztherapeutin Mary Starks Whitehouse begründet. Janet Adler, eine ihrer Schülerinnen, hat AM erweitert und vertieft und daraus eine im Körper verankerte Bewusstseinsschulung entwickelt. (Discipline of Authentic Movement)
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke und Sitzkissen.

Hannah Folberth-Reinprecht
Mag.a phil., geboren 1958, lebt und arbeitet in Wien;
Authentic Movement bei Janet Adler und Tina Stromsted, Psychotherapeutin, Supervisorin, ausgebildet in Bewegungsanalyse (Cary Rick), Sacred Dance (Gabriele Wosien und Laura Shannon), Aufstellungs- und Rekonstruktions-arbeit (APSYS), Somatic Experiencing (Raja Selvam,
Itta Wiedenmann, Lisa Haberkorn); Brainspotting.
Arbeitet in freier Praxis seit 1992, Unterricht, Fortbildungen und Kongresstätigkeit im In- und Ausland.