Körperinterventionen

Körperarbeit in der Psychotherapie


Ich werde in diesem Schulen übergreifenden Fortbildungs-Workshop unterschiedliche körpertherapeutische Konzepte und Interventionsstrategien darstellen und vermitteln. Mein Ziel ist es, interessierten Personen aus heilenden Berufen ein Handwerkszeug zu geben, um auch in verbal geführten Psychotherapien die körperliche Dimension punktuell miteinzubeziehen, um so den therapeutischen Prozess zu vertiefen und zu bereichern. Die Stärke der körpertherapeutischen Vorgangsweise liegt eindeutig im Erleben des präverbalen Bereichs, der im verbalen Dialog kaum bis gar nicht erfahrbar werden kann.
Die Schwerpunkte sind: Wahrnehmen und Interpretieren der Körpersprache des Klienten/der Klientin – Der primäre Dialog: zwei Körper „sprechen“ miteinander –
Holding: Gesten der Unterstützung und des Halt Gebens – Direkte Körperinterventionen: Druckpunktarbeit am Klienten/an der Klientin.
Dieses Kompetenzseminar beinhaltet Demonstrationsarbeiten, theoretische Inputs mit Diskussionen, Triadenarbeit in den Rollen Therapeutin/Klientin/Beobachterin, Selbsterfahrung in der Klientinnenrolle.

Im Hintergrund steht meine 35-jährige Erfahrung in den Methoden der analytischen Körperpsychotherapie (Downing, Moser, Heisterkamp et.al.), der bioenergetischen Analyse nach Alexander Lowen sowie der transpersonalen Psychotherapie und Atemarbeit nach Stan Grof.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke, Schreibmaterial

 

Dr. Karl Stoxreiter
Klinischer-, Gesundheits- und Organisationspsychologe, Psychotherapeut & Körpertherapeut, Supervisor & Coach (ÖVS).
Ausbildungen: Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik (ÖAGG), Bioenergetische Analyse (DÖK), Analytische Körperpsychotherapie (AKP), Transpersonale Psychotherapie und Atemarbeit (IHTP), NARM – Neuroaffektives Beziehungsmodell nach Larry Heller


Kontakt:

praxis@stoxreiter.at

www.stoxreiter.at