Psy-Diplome

Im Rahmen des Internationalen Seminars für körperbezogene Psychotherapie, Körpertherapie und Körperkunst Bad Gleichenberg finden auch Gruppenseminare für die laufenden Curricula der PSY-Diplom-Fortbildung der WGPM Graz statt. Die jeweiligen Gruppenseminare sind nachfolgend beschrieben. Der in dieser Woche auch mögliche interdisziplinäre Austausch bei den gemeinsamen Plenarveranstaltungen sowie das gemeinsame Rahmenprogramm sollen körperbezogene Psychotherapie, Körpertherapie und Körperkunst einander anstoßgebend neu erfahrbar machen und im wechselseitigen Diskurs berufsgruppen- und arbeitsfeldübergreifend neue Perspektiven ermöglichen.

 

Wenn Sie neugierig auf mehr Informationen über die PSY-Diplom Curricula sind, laden wir Sie ein unter www.psygraz.at nachzulesen.

 

Dr.in Barbara Hasiba (Vorsitzende der WGPM)

PSY 2

Für Ärzt*innen, die im PSY 2 – Curriculum der WGPM Graz eingeschrieben sind besteht die Möglichkeit den vorgeschriebenen Ausbildungsteil zur Gruppenselbsterfahrung im Bad Gleichenberger-Frühjahrsseminar zu absolvieren. Anrechenbar sind die in diesem Abschnitt angeführten Gruppen.

Im heurigen Jahr ist die Gruppe „Leibliche Resonanz als Impulsgeber für neue Perspektiven in Supervisionsprozessen“ von Jörg Clauer für Balint und Supervisionseinheiten anrechenbar.

 

Für die Einteilung in die gewählte Gruppe erfolgt die Anmeldung bei der Organisation von Leib oder Leben über die Website. Für die Verrechnung bitte die Teilnahme auch dem Sekretariat der WGPM bekannt geben.

Konzentrative Bewegungstherapie (KBT)

Selbsterfahrungsgruppe auf Basis der Konzentrativen Bewegungstherapie (KBT) Gruppenbeschreibung derzeit noch in Arbeit! Leitung: Mariella Bidovec-Kraytcheva

Körper-Stimme-Ausdruck

Körperorientierte Persönlichkeitsentwicklung, integrative Verhaltenstherapie, Psychoanalyse
Leitung: Fredrik Jan Hofmann und Jolana Wagner-Skacel

Leibhaftige Beziehung

Traumanalyse (AP), Bewegung (Feldenkrais) und Musik (live!)
Leitung: Elisabeth Haas und David Kaetz

Im Austausch

Selbsterfahrungsseminar auf der Grundlage der Integrativen Therapie
Leitung: Cornelia Cubasch-König

PSY 3

Die im Anschluss beschriebenen Seminare sind für alle PSY 3 – Teilnehmer*innen des Grazer WGPM-Lehrganges der Hauptfächer „Integrative Verhaltenstherapie“, „Systemische Therapie“, „Psychodynamische Therapie“ Teil des Gesamtcurriculums. Die Anmeldung ist bereits durch die Teilnahme am Jahrescurriculum durch die WGPM erfolgt. Die Organisation der Wahlmöglichkeit und Einteilung in eine der beschriebenen Gruppen erfolgt intern durch die WGPM.

 

PSY 3 – Seminar: Integrative Verhaltenstherapie

Für alle Teilnehmer*innen des Hauptfaches „Integrative Verhaltenstherapie“ des Grazer PSY3-Curriculums Psychotherapeutische Medizin sowie jene Teilnehmer*innen des Hauptfaches „Psychodynamische Therapie“, die in diesem Jahr als Ergänzungsfach „Integrative Verhaltenstherapie“ gewählt haben.

 

 

Gerontopsychologie / -psychotherapie

Aspekte des Alterns; Biologische und psychologische Alternstheorien; Normalität im Alter; Diagnostik psychischer Störungen; Grundüberlegungen zur Psychotherapie (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) im Alter; spezifische Interventionen bei Demenz, Depression, Persönlichkeitsstörungen, Sexualität und Partnerschaft, Tod und Sterben. Interaktion und Kommunikation mit älteren Menschen. Rollenbilder und Bedürfnisorientierte Betreuungsstrukturen.

Literaturvorschläge:

  • Gatterer G. (Hrsg. 2007) Multiprofessionelle Altenbetreuung. 2 Aufl., Wien: Springer
  • Gatterer G. (2013) Integrative Verhaltenstherapie im Alter. PSYMED, 24/3
  • Gatterer G. & Croy A. (2020) Leben mit Demenz. 2te Auflage. Wien: Springer
  • Gatterer G (2020) Sexualität im Alter. Beziehungen, Bedürfnisse, Probleme. In: Kolland F, Dorner T.E. (Hrsg.) Gesundheitliche Lebensqualität im Alter. Manz, Wien.
  • Gatterer G. (2020) Sexualität und Demenz. Einflussfaktoren, Heraus-forderungen und lösungsorientiertes Konzept. Pflegen: Demenz 57, 29-33
  • Gatterer G. (2021) Erstellung eines Fragebogens zur Erfassung von Beziehungsstilen/-typen https://institut-avm.at/wp-content/uploads/2021/04/gatterer-g-erstellung-eines-fragebogens-zur-erfassung-von-beziehungsstilen-typen.pdf

 

GRUPPENLEITER

Univ.-Doz. Dr. Gerald Gatterer

geboren 1956 in Mödling; Klinischer- und Gesundheitspsychologe; Psychotherapeut (Verhaltenstherapie); Lehrtherapeut; Akad. Krankenhausmanager; Leiter des Instituts für Alternsforschung der Sigmund Freud Privatuniversität Wien. Vortragender an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen zum Thema   Alter, Demenz, Gerontopsychiatrie und Psychotherapie.

 

Gerontopsychologisches Institut
Univ.-Doz. Dr. Gerald Gatterer

Schlossmühlgasse 22, 2351 Wiener Neudorf

T: 00436644617093

gerald@gatterer.at

www.gatterer.at

 

 

 

PSY 3 – Seminar: Systemische Therapie

Für alle Teilnehmer*innen des Hauptfaches „Systemische Therapie“ des Grazer PSY3-Curriculums Psychotherapeutische Medizin sowie jene Teilnehmer*innen des Hauptfaches „Psychodynamische Therapie“, die in diesem Jahr als Ergänzungsfach „Systemische Therapie“ gewählt haben.

 

Berühren lassen

 

Um Wahrzunehmen, dass wir in eine uns antwortende Welt eingebettet sind, bedarf es Berührung und Resonanz. Begreifend beginnen wir uns als Selbst und die Welt als das Widerständige, von uns abweichende zu erkunden. Sammeln Erfahrungen, welche uns bewegen, „unter die Haut“ gehen, sich in unserem Leib und unseren Ich-Geschichten niederschreiben.

In dieser Systemischen Selbsterfahrungswoche, wollen wir einladen, sich von uns mittels Systemischen Zugängen und Methoden berühren zu lassen.

Zu erkunden was persönlich oder beruflich berührt oder unberührt lässt. Wo im Leben es ein Zuviel oder ein Zuwenig an Berührung gibt oder gab. Was es braucht, um sich in einer lebendigen Resonanzbeziehung mit sich selbst, der eigenen Geschichte und der Welt verbunden zu fühlen.

„Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden.

Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn dies geschieht, entsteht Kontakt.“

Virginia Satir ( 1916 – 1988)

Da auch außerhalb der Räume gearbeitet wird, bitte wetterfeste Kleidung und feste Schuhe mitbringen.

 

GRUPPENLEITER

Ingrid Egger, MSc

Psychotherapeutin – Systemische Familientherapie, Lehrtherapeutin für Systemische Familientherapie der ÖAS, Systemische Supervisorin (ÖAS), Zert. Fachtherapeutin für Pferdegestützte Psychotherapie (IPTH), Spezielle Psychothraumatherapie (DeGPT), Soz. Med. DGKS.

Therapie und Seminarzentrum Sonnriegelhof

Doiberberg 23,

8383 St. Martin an der Raab

Tel. 0676 63 61 466

ingrid.egger@sonnriegelhof.at

 

Erik Zika

Psychotherapeut und Lehrtherapeut für Systemische Familientherapie (ÖAS), Lebens- und Sozialberater, Coach, Supervisor. Weiterbildung in Klinischer Hypnose nach Milton H. Erickson (MEGA). 20 Jahre Erfahrung in der ambulanten, akzeptanzorientierten Suchthilfe, einige Jahre in einer Familienberatungsstelle der Caritas Wien. Langjährige Unterrichtstätigkeit. Seit 2005 in der Praxisgemeinschaft Lösungsraum und seit 2018 Mitarbeit in der Lehrambulanz der ÖAS.

Krummgasse 3/10

1030 Wien

Tel. 0676 73 64 617

zika@loesungsraum.at

www.erikzika.at